Pangea-Wettbewerb der Mathematik 2024

Orientierungswoche zur Studien- und Berufswahl – Schüler durchlaufen Bewerbungstraining
22. Februar 2024
Spannender Wettbewerb an der Gesamtschule Schermbeck
22. April 2024

Junge Mathematik-Talente knobeln beim Pangea-Wettbewerb der Mathematik

5. Klasse

In einem spannenden mathematischen Wettstreit zeigten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Gesamtschule Schermbeck in der vergangenen Woche ihr Können in der ersten von drei möglichen Runden beim bundesweiten Pangea-Wettbewerb der Mathematik.

„Der Pangea-Wettbewerb ist eine fantastische Gelegenheit für unsere Schülerinnen und Schüler, ihr mathematisches Talent zu entfalten und sich mit Gleichgesinnten zu messen“, betont Hendrik Meyer, der als Fachkonferenzvorsitzender Mathematik den Wettbewerb an der Gesamtschule organisiert. „Es ist beeindruckend zu sehen, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung sie sich dieser Herausforderung gestellt haben.“

Der Pangea-Wettbewerb ist eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten. Er fördert nicht nur mathematische Fähigkeiten, sondern auch wichtige Fertigkeiten wie Problemlösungskompetenz, Teamarbeit und Ausdauer. An der Gesamtschule wurden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Forderunterrichts in speziellen MINT- und „Mathe-Olympiade“-Kursen für die Teilnahme an dem Wettbewerb fit gemacht. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 94.246 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland teil, der zeitgleich an allen teilnehmenden Schulen ausgetragen wurde.

Nach den Osterferien werden die Ergebnisse der ersten Runde an den Schulen bekannt gegeben und die 500 Besten eines Jahrgangs kommen in die zweite Runde. Nachdem im letzten Schuljahr bereits zwei Schüler der Gesamtschule dieses Ziel erreicht haben, blickt die Schule nun gespannt darauf, ob sich der Erfolg in diesem Schuljahr wiederholt.

Die Teilnahme am Pangea-Wettbewerb unterstreicht das Engagement der Gesamtschule Schermbeck für die Förderung mathematischer Talente und zeigt, dass Mathematik mehr ist als nur Zahlen und Formeln – sie ist ein faszinierendes und herausforderndes Abenteuer, das die Schülerinnen und Schüler begeistert und inspiriert.

6. Klasse

Schüler der Gesamtschule unter den 500 besten Mathematikern Deutschlands

In der Gesamtschule Schermbeck gibt es Grund zur Freude, denn ein Schüler des 5. Jahrgangs hat es geschafft, sich unter den 500 besten Schülerinnen und Schülern seines Jahrgangs in ganz Deutschland zu platzieren und somit die Zwischenrunde des Pangea-Wettbewerbs der Mathematik zu erreichen. Jannes Fürhoff hat durch sein mathematisches Talent bewiesen, dass er bundesweit zu den Besten seines Jahrgangs gehört. In der kommenden Woche darf er sich nun erneut kniffeligen Mathematikaufgaben stellen und darum kämpfen, unter die Top 10 zu kommen und somit in die bundesweite Finalrunde einzuziehen.

Schulleiter Christoph Droste überreichte sowohl Jannes als auch den anderen Stufensiegern der Jahrgänge 5 und 6 persönlich ihre Urkunden und gratulierte ihnen zu ihrem mathematischen Erfolg.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 64.052 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland am Wettbewerb teil, der zeitgleich an allen teilnehmenden Schulen ausgetragen wurde. An der Gesamtschule wurden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Forderunterrichts in speziellen MINT- und „Mathe-Olympiade“-Kursen für die Teilnahme an dem Wettbewerb fit gemacht.

Anlage:
Foto Pangea-Urkundenverleihung: Urkundenübergabe durch Schulleiter Christoph Droste an die Schülerinnen und Schüler, die im schulinternen Ranking der Jahrgänge 5 und 6 einen Platz auf dem Siegerpodest erreicht haben.

von links nach rechts: Ayse Seyma Simsek (Jg. 6, 3. Platz), Jonathan Ramcke (Jg. 5, 3. Platz), Schulleiter Christoph Droste, Jake Ryan Ebbert (Jg. 5, 2. Platz), Helen Nappenfeld (Jg. 6, 3. Platz), David Amzoyan (Jg. 5, 2. Platz), Jonas Meyer (Jg. 6, 1. Platz), Jannes Fürhoff (Jg. 5, 1. Platz), Julia Maria Völlmeke (Jg. 6, 2. Platz)

 

DN, 22.04.2024

Schnelle Information

Die Gesamtschule Schermbeck ist die weiterführende Schule für Schermbeck und genießt großes Vertrauen bei Eltern und Schülerinnen und Schülern aus Schermbeck und den umliegenden Kommunen. Die Schülerinnen und Schüler aus Dorsten, Raesfeld, Kirchhellen, Marienthal usw. haben bei der Anmeldung dieselben Chancen zur Aufnahme wie diejenigen aus Schermbeck. Immer wieder auftretende Gerüchte, die etwas anderes behaupten, sind einfach falsch.

Unsere Arbeit weist deutliche Schwerpunkte auf:

  • Die Naturwissenschaften werden intensiv gefördert. Ausstattung, Räume und Methoden sind auf dem neuesten Stand. Seit Jahren sind wir zertifizierte MINT-Schule.
  • An unserer Schule können die Schülerinnen im Laufe der Schulzeit bis zum Abitur vier Fremdsprachen erlernen: Englisch, Französisch, Latein und Niederländisch.
  • Die internationalen Kontakte werden fortlaufend erweitert und vertieft. Wir haben insgesamt fünf Partnerschulen in Nijmegen, Ernée, Budapest, Gizycko, Lublin, mit denen wir regelmäßig bei Schüleraustauschprojekten Kontakte pflegen.
  • Die gute Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern und Schülern führt u.a. zu vielen bejubelten Theater- und Musicalaufführungen.
  • Die intensive Berufs- und Studienwahlvorbereitung hilft unseren Schülerinnen und Schülern nach der Schule weiter.

Vielleicht haben auch Sie Kinder, die demnächst eine weiterführende Schule besuchen werden, und Sie wollen sich deshalb informieren. Vielleicht haben Sie einfach Interesse am Schulleben in Schermbeck und möchten sich über die Schulform Gesamtschule direkt bei denen informieren, die damit Erfahrungen gemacht haben.

Wenn Sie die eine oder andere Information vermissen, dann rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen Besuchstermin mit der Schulleitung, mit Lehrerinnen und Lehrern, oder sprechen Sie Eltern oder Schülerinnen und Schüler an.

Mit freundlichen Grüßen
Christoph Droste
Schulleiter

Weitere Schwerpunkte

Wir an der Gesamtschule Schermbeck verstehen unsere Schule als Ort des Lernens für alle Kinder und Jugendlichen. Hier arbeiten Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer Hand in Hand zusammen und gestalten gemeinsam das Schulleben, um gelingendes Lernen zu ermöglichen. Die Vielfalt unserer Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer Herkunft und ihrer individuellen Voraussetzungen verstehen wir als gewinnbringend für unsere Schulgemeinschaft.

Unsere Motivation ist es, den Schülerinnen und Schülern Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, ihnen Raum zu geben, sich auszuprobieren und ihre Stärken kennenzulernen und selbstständig zu vertiefen.

In einem positiven Lernklima, das geprägt ist von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung, Toleranz und Kritikfähigkeit, sollen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit erhalten, sich selbst in ihrer Persönlichkeit zu verwirklichen und den für sie bestmöglichen Schulabschluss zu erlangen. Gleichzeitig sollen sie befähigt werden, Verantwortung für die Schulgemeinschaft und die Gesellschaft zu übernehmen.